Leider nicht geil: Red Bull Racers auf iOS & Android

3 Flares 3 Flares ×

Stell Dir vor, Du hast ein Szenario an dem Du eigentlich nicht scheitern kannst. Rennspiel mit offizieller Carrera Lizenz und damit Millionen potentieller Nutzer, die in den 80ern und 90ern eine entsprechende Bahn ihr Eigen nannten. Erste Reaktion: Cool. Flugs die App auf einem iPad Air installiert und bereit in die Pedale zu treten.

Startanimation Red Bull Racers

Es folgt: Ernüchterung. Wir haben es mit iOS 7.1 ausprobiert und erlebten 2 Crashes (der App, nicht der Rennwagen), eine katastrophale Usability bei der Steuerung des Wagens und zu allem Überfluss sollen wir in einem von Red Bull vollgebrandeten Werbespiel auch noch für Add Ons Geld ausgeben? Ok, vielleicht hat die Carrera Lizenz ein Loch ins Marketingbudget gehauen. Hauptproblem ist die Adaption des Gaspedals. Ständig muss man mit dem Daumen wieder runter, um erneut Gas zu geben. Folglich keine Chance hier einigermaßen auf Speed zu kommen. Das absolute Highlight: Trotz Anschluss an den Netzstecker verloren wir während 10 Minuten Spielzeit 2% Akkuladung. WTF? Wir haben uns den Android-Test gespart, wer es dennoch ausprobieren will schaut auf Google Play.

Shop in Red Bull Racers

Race View in Red Bull Racers

3 Flares Twitter 0 Facebook 2 Google+ 1 Reddit 0 LinkedIn 0 3 Flares ×

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *